Viele Regeln des Unihockeysports wurde von anderen Sportarten wie beispielsweise Eishockey übernommen. Durch die Kombination diverser neuer Regelungen wurde eine dynamische, attraktive und extrem abwechslungsreiche Sportart geboren.

Die offiziellen Regeln für die Saison 2012/2013 könnt ihr hier downloaden!

Ihr wollt die Regeln online üben? kein Problem-  hier gehts zum Onlinetest!

 

Hier findet ihr einen kurzen Auszug aus den Regeln:

 

Größe der Teams

Ein Team besteht aus mehreren Feldspielern und einem Torhüter. Auf dem Großfeld kommen ein Torhüter und fünf Feldspieler zum Einsatz, auf dem Kleinfeld sind es der Torhüter und drei Feldspieler. Hinzu kommen pro Mannschaft eine beliebige Anzahl an Auswechselspielern. Gespielt wird in Blöcken.

Spielzeit

Die Spielzeit beträgt bei Einzelspielen 3×20 Minuten, wobei bei jeder Strafe, jedem Torerfolg und bei Time-outs  die Spielzeit angehalten wird. Außerdem werden die letzten 3 Minuten effektiv gestoppt, d.h. bei jedem Pfiff des Schiedsrichters wird die Zeit angehalten. Zwischen den Dritteln wird eine  (meist) zehnminütige Pause eingeschoben.

Ausrüstung

Unihockey wird mit einem Stock gespielt, der nicht länger als 95 cm und nicht schwerer als 350 Gramm sein darf und vom IFF genehmigt werden muss. Der Ball besteht aus Kunststoff, hat einen Durchmesser von 72 mm, runde Löcher mit 11 mm Durchmesser und wiegt  20 bis 23 Gramm  Die Tore sind 160 cm breit, 115 cm hoch und 65 cm tief.

Bekleidung der Feldspieler

Die Feldspieler tragen im Training eine gewöhnliche Sportbekleidung und Turnschuhe ohne schwarze Sohle. Zudem halten sie einen Stock zum Spielen in der Hand. Für Turniere bekommen sie vom Verein ein einheitliches Dress , welches aus einer Sporthose, einem Trikot und Stulpen besteht.

Bekleidung des Torhüters

Der Torhüter trägt lange, gepolsterte Hosen, ein gepolstertes Oberteil und Handschuhe (nicht obligatorisch). Ein Gesichtsschutz vervollständigt seine Ausrüstung. Diese Bekleidung darf nur dem eigenen Schutz dienen, nicht aber der Vergrösserung der Abwehrfläche. Im Gegensatz zu anderen Hockeyarten spielt der Torhüter ohne Stock!

Spielbeginn

Zu Beginn jedes Spielabschnittes und nach einem Torerfolg erfolgt ein Bully am Mittelpunkt. Beide Teams befinden sich dabei in ihrer Spielfeldhälfte. Nach sämtlichen Spielunterbrüchen wird das Spiel durch einen Pfiff des Schiedsrichters wieder freigegeben.

Spieleraustausch

Ein Spieler (inkl. Torhüter) darf jederzeit ersetzt werden. Der einwechselnde Spieler darf das Spielfeld erst betreten, wenn es der auswechselnde Spieler verlassen hat. Außerdem müssen die Wechsel innerhalb der jeweiligen Wechselzone des Teams stattfinden.

Bully

Ein Bully kann nur auf dem Mittelpunkt oder auf einem der sechs Bullypunkte erfolgen. Spieler, welche nicht am Bully beteiligt sind,  müssen sich mindestens zwei Meter von den Ausführenden entfernt aufhalten. Zwei gegnerische Spieler stehen sich mit dem Rücken zur eigenen Torlinie am liegenden Ball gegenüber und halten ihre Schläger parallel auf jeder Seite des Balles, ohne ihn zu berühren; die Schaufelspitze in Angriffsrichtung. Auf der Mittellinie darf das Gastteam die Stockseite wählen, auf der verlängerten Torlinie der Verteidiger. Auf Pfiff ist der Ball freigegeben.

Ausball

Verlässt der Ball das Spielfeld oder berührt er Gegenstände über dem Spielfeld, erhält das Team, das den Ball nicht zuletzt berührt hat, einen indirekten Freischlag zugesprochen. Dieser wir am Ort und max. 1 Meter von der Bande entfernt ausgeführt.

Freischlag

Er wird unmittelbar am Ort des Vergehens ausgeführt. Freischläge hinter der verlängerten Torlinie werden auf dem nächstgelegen Bullypunkt ausgeführt. Der Gegner (inkl. Stock) muss sofort zwei Meter Abstand nehmen. Bei Nichteinhalten des Abstandes wird eine Zweiminutenstrafe ausgesprochen.

(c) http://www.unihockeyluzern.ch/pdf/regeln.pdf