(VK, 18.12.13) \“One Team, One Game, One Heart…. LET\’S START!\“

So begann am vergangenen Samstag, den 14.12.2013, die nächste Heimpartie der Vorarlberger Herren. Zu Gast war der IBC Leoben aus der Steiermark.
Es war kein einfacher Start für die Gastgeber. Trotz des Dauerpressings und unzähligen Chancen der Heimherren, wollte das Runde nicht ins Eckige! So ging, zur Enttäuschung der zahlreichen Zuschauer, das Spiel mit einem Stand von 0:0 in die erste Pause.
Doch dann der Befreiungsschlag… Kurz nach dem Beginn des zweiten Drittels (23:33) erzielte Team Vorarlberg durch Vladimir Kulikov und einen Patzer des Leobner Goalies die ersehnte 1:0 Führung. Der Bann war gebrochen! Nun waren die Gäste verunsichert und  Nervosität kam langsam auf, was sich nur 5 Minuten später erneut Kulikov zu Nutzen machen konnte: 2:0. Der IBC Leoben gab sich aber mit diesem Stand nicht zufrieden und setzte auf Forechecking und hohe Laufbereitschaft. Doch dieser Einsatz wurde, trotz einer 2 minütigen Überzahlsituation, nicht belohnt. So verwandelte die Nummer 11 der Vorarlberger, Dominik Held auf Vorlage von Kapitän Matthias Frank, zum 3:0.
Im dritten Drittel sollte sich alles entscheiden, was sich am Tempo und der Aggresivität des Spiels bemerkbar machte. Die Leobner wurden nach sieben Minuten für ihren Einsatz belohnt und verkürzten auf 3:1. Aber die Freude währte nur kurz: so baute Stefan Hotz (Assist Timo Marte) nach nur 14 Sekunden die Führung auf 4:1 aus.
Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte und versuchten die Vorarlberger mit einem zusätzlichen Spieler (statt dem Goalie) aus der Reserve zu locken. Es wollte einfach nicht gelingen! So stand es nach 51 gespielten Minuten, diesmal durch das Duo Daniel Metzler/Dominik Held, 5:1.
Der Einsatz der Leobner war vorbildhaft. Doch schlußendlich mussten sich die Steirer mit einem 7:1 geschlagen geben. Trotz des recht eindeutigem Ergebnisses müssen aber beide Mannschaft ein großes Lob an die Torhüter aussprechen.
Die nächsten 3 Punkte sind gesichert und unser Ländle Team ist wieder einen Schritt näher zu den Playoffs. Wir freuen uns auf künftige spannende Partien und wünschen unseren Jungs weiterhin viel Erfolg!
Euer HFC